L-Glutamine – Alles was du über die Wirkung und Einnahme von diesem Aminosäure-Zusatz wissen musst

L-Glutamine – Alles was du über die Wirkung und Einnahme von diesem Aminosäure-Zusatz wissen musst Perroulaz Nutrition®

Qualitätsmerkmale:

  • Pflanzliche Aminosäure 100% vegan
  • Optimale Aufnahme
  • Hoher Reinheitsgrad
  • Sehr gute Löslichkeit
  • Geschmacksneutral

Was ist L-Glutamine?

L-Glutamine ist eine nicht essenzielle Aminosäure, die im Körper eine wichtige Rolle spielt. Am häufigsten findet sich L-Glutamine im Blut und in der Skelettmuskulatur. L-Glutamine ist in unterschiedlichen Dosierungen in Lebensmitteln wie Quark und anderen Milchprodukten, Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchten und Getreide enthalten. Obwohl unser Körper L-Glutamine selbst produzieren kann, ist die körpereigene Produktion gerade in Belastungssituationen im Leben nicht ausreichend. Beispiele hierfür sind intensiver Sport, Stress, Verdauungsprobleme oder eine vorangehende Krankheit. Und hier kommt das Nahrungsergänzungsmittel L-Glutamine ins Spiel. Unser L-Glutamine in Pulverform wird pflanzlich gewonnen und unterstützt den Körper besonders in Belastungssituationen.

Wie wirkt L-Glutamine im Körper?

L-Glutamine ist an unterschiedlichen Prozessen im Körper beteiligt. U.a. kann L-Glutamine das Immunsystem unterstützen, indem es die Produktion von weissen Blutkörperchen und Antikörpern anregt. Zudem kann L-Glutamine dem Körper helfen, antioxidativen Stress abzubauen und die Zellen vor freien Radikalen zu schützen. Durch diese Unterstützung können Entzündungen im Körper reduziert und damit auch die Reparatur von Gewebe unterstützt werden. L-Glutamine unterstützt zudem die Gesundheit des Verdauungstrakts, indem es die Regeneration der Darmschleimhaut fördert und die Barrierefunktion des Darms stärkt. Auch Wunden und Verletzungen heilen schneller durch die Aufnahme von L-Glutamine. Im Kraftsport ist L-Glutamine ebenfalls beliebt, da es eben nicht nur die Regeneration bei starker körperlicher Beanspruchung fördert, sondern durch die Vergrösserung des Zellvolumens auch die Trainingsleistung sowie den Muskelaufbau verbessern kann.

Wie wird L-Glutamine vom Körper aufgenommen?

L-Glutamine wird im Darm aufgenommen und gelangt von dort aus in den Blutkreislauf. Der genaue Aufnahmemechanismus von L-Glutamine ist jedoch komplex. Sobald L-Glutamine im Blutkreislauf ist, kann es von verschiedenen Geweben und Organen aufgenommen werden, wie zum Beispiel vom Muskelgewebe, dem Immunsystem und dem zentralen Nervensystem.

Wie macht sich ein L-Glutamine-Mangel bemerkbar?

Ein Mangel an L-Glutamine kann sich auf verschiedene Arten bemerkbar machen. Beispielsweise können häufige Infektionen, längere Erholungszeiten und eine erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten auf eine reduzierte Immunfunktion hindeuten, welche auf einen L-Glutamine-Mangel hindeuten kann. Auch Probleme im Magen-Darm-Trakt können auf einen Mangel an L-Glutamine deuten. Aber auch Muskelschwächen, Muskelschwund und eine verminderte Leistungsfähigkeit können Symptome eines L-Glutamine-Mangels darstellen. Genauso wie vermehrte Erschöpfungszustände, Müdigkeit und ein allgemeiner Energiemangel. Ausserdem kann eine unzureichende Versorgung an L-Glutamine auch anhand von Konzentrationsstörungen und Gedächtnisproblemen beobachtet werden. Des Weiteren können auch Vegetarier und Veganer von einem L-Glutamine-Mangel betroffen sein, da die natürliche Aufnahme von L-Glutamine besonders über tierische Proteine aus Milch- und Fleischprodukten erfolgt, was natürlich bei einer vegetarischen oder veganen Ernährung ausbleibt.

Wie und wann wird L-Glutamine eingenommen?

Das L-Glutamine in Pulverform wird mit einer Dosierung von 10g in Wasser eingerührt und getrunken. Ihr könnt das Pulver aber auch dem täglichen Müesli, Joghurt oder was zu eurer täglichen Routine passt, beimischen. Natürlich können die Dosierungen je nach Bedarf variieren. Die Einnahme von L-Glutamine erfolgt idealerweise unmittelbar vor oder nach der sportlichen Belastung oder vor dem zu Bett gehen.